Wohntrend-Design

Aktuelle Wohntrends & Interior Design

Neue Trends bei Wasserbetten

Von am 29. November 2011

Ein Wasserbett ist in Deutschland noch immer etwas Extravagantes, das noch nicht in jedem Schlafzimmer steht. Wer jedoch einmal ein Wasserbett besessen, oder auch ein paar Nächte z. B. im Urlaub, darin verbracht hat, möchte auf diesen Komfort nicht mehr verzichten. Wer sich dafür entscheidet, ein Wasserbett zu kaufen, oder ein älteres Modell durch ein neues Modell ersetze möchte, sollte sich erst einmal über neue Trends informieren.

Auch beim Wasserbett gibt es immer wieder Neuerungen, z. B. Wasserbettheizungen, die inzwischen wesentlich weniger Strom verbrauchen. Auch bei Bettgestell für Wasserbetten gibt es immer wieder schöne, neue Modelle, die aktuellen Trends entsprechen. Am besten schaut man sich erst einmal im Internet um und informiert sich über das Angebot. Die auf Wasserbetten und Zubehör spezialisierten online Shops bieten meist einen Wasserbett Konfigurator an, der den Kunden hilft, alle Komponenten passend zusammen u stellen. Man muss dazu angeben, wie groß das t sein soll, ob man eine durchgängige Matratzen oder zwei getrennte haben möchte oder vielleicht einen bestimmten Wasserbett Hersteller bevorzugt.

Auch den Korpus kann man so nach Material, Farbe und Zubehör, wie z. B. Konsolen usw. kann man mit dem Wasserbett Konfigurator entsprechend aussuchen. Man erhält so ein ganz individuelles Bett, das ganz nach de eigenen Wünschen und Bedürfnissen zusammengestellt wird. Nicht vergessen sollte man ein passendes Unterbett, das das Schlafen auf der Wassermatratze noch angenehmer macht.

Ein Wasserbett muss regelmäßig gepflegt werden, es muss regelmäßig Konditionierer nachgefüllt werden, damit sich in der Wasserfüllung keine Bakterien bilden können und die Außenhülle der Wassermatratze muss alle paar Monate mit Spezialpflegemitteln gereinigt und gepflegt werden, damit sie nicht brüchig wird. Diese Pflegemittel sollte man gleich mitbestellen, bei manchen Anbietern kann man sie sogar abonnieren und wird so immer an die notwendigen Pflegearbeiten erinnert.

Wenn das neue Wasserbett geliefert wird, sollte man genau wissen, wo es aufgestellt werden soll. Ist die Wassermatratze erst einmal gefallt, lässt es sich nicht mehr ohne großen Aufwand verschieben. Ist es dann endlich aufgebaut, frisch bezogen und aufgeheizt, kann man endlich in das neue Wasserbett sinken und ein neues, herrliches Schlafgefühl erleben. Auf einer Unterlage aus warmem Wasser sanft gewiegt, kann man entspant schlafen und wacht am nächsten Morgen erholt und leistungsfähig auf.