Wohntrend-Design

Aktuelle Wohntrends & Interior Design

Alt und doch Modern, der Vintage Look

Von am 30. Januar 2013

Der Vintage Look

Den Begriff “Vintage Look” hört man in der letzten Zeit immer wieder. Leider wissen viele gar nicht, was genau das bedeutet und wofür es steht. Vintage Look ist eine Designrichtung, die sich auf viele verschiedene Dinge bezieht. So gibt es beispielsweise Klamotten und Möbel im Vintage Look. Dieses Design lässt die Gegenstände retro wirken. Meist wird Bezug genommen auf den Stil der 1930er bis 1970er Jahre, der überall weltweit berühmt und beliebt ist. Und gerade deswegen kommt dieser Stil jetzt zurück. Man mag Dinge, die entweder wirklich aus dieser Zeit stammen, oder die so aussehen, als wären sie aus dieser Zeit. Hier gibt es viel Spielraum.

brodtcast – Fotolia

Der Vintage Look bei Möbeln

Wie oben bereits beschrieben, ist der Vintage Look vor allem berühmt bei Möbeln. Immer mehr Menschen legen sich Retro-Möbel zu und in Bereich des Wohnens ist dem Stil hier keine Grenze gesetzt.

Wo kriegt man Vintage Look Möbel her?

Bei der Einrichtung der Wohnung im Vintage Stil ist darauf zu achten, dass alles stimmig ist. Man sollte sich daher vorher überlegen, ob man eher neue Möbel möchte, die nach Vintage aussehen oder die Originale aus dieser Zeit. Vor allem die gebrauchten Originale sind besonders beliebt. Ist man sich hierüber klar, kann man auf die Suche nach den schönen Einzelstücken gehen. Viele schöne Stücke findet man bei Antiquitätenhändlern oder auf Trödelmärkten. Besonders auf solchen Märkten sind die Möbel meist auch bezahlbar, sodass man sich auch mit einem kleineren Geldbeutel den Vintage Look leisten kann.

Besonders gestiegen ist in der letzten Zeit das Interesse an solchen Möbeln im Internet. So kann man auch gebrauchte Möbel online ersteigern. Diese kann man dann meist selber abholen oder – je nach Absprache – werden sie auch geliefert.

Was sind Merkmale des Vintage Looks?

Vintage Möbel aus den 1930er bis 1970er Jahren sind zumeist sehr stabil und bestehen oft aus Massivholz. Dies bedeutet, dass die Möbel auch lange halten und man sich gut und gerne auch gebrauchte Möbel kaufen kann. Durch gebrauchte Möbel, die vielleicht auch etwas “used” aussehen, wird der Einrichtung ein ganz besonders charmanter Stil verliehen.

Flohmarkt – Funde

Von am 31. Januar 2012
Schätze auf dem Flohmarkt

Schätze auf dem Flohmarkt, cc by Hen_son/ flickr.com

Es gibt Menschen, die lieben den Flohmarkt und finden dort auch viele alte Dinge, die schon fast Sammlerwert haben. Aber bei der vorherrschenden Reizüberflutung muss man nach den Schätzen graben. Für Liebhaber des Vintagestil und Shabby Chic kann der Flohmarkt eine wahre Fundgrube sein. Dort gibt es herrliche alte Koffer, nostalgische Schreibmaschinen, die teilweise noch funktionieren, Sofort – Bild – Kameras als Dekorationsobjekte, alte Bücher und geographische Karten und vieles mehr zu bestaunen. Auch Objekte aus, dem aktuell sehr beliebten, Kristallglas gibt es auf dem Flohmarkt in großer Zahl. Oder altes Porzellan. Hier entscheidet der Geschmack, ob es als altmodisch oder ‚Antiquität‘ angesehen wird. Manchmal werden auch alte Möbel angeboten. Wichtig ist hier, das Potenzial in Dingen zu sehen. Das, was daraus werden könnte. Auch wenn dafür Gegenstände zweckentfremdet werden müssen. Hier ist Vorstellungskraft, also Fantasie, erforderlich. Nach dem Kauf kann man sich ans Restaurieren machen. Alte Farbe abschleifen, Polster neu beziehen, Holz umlackieren und die alten Schätze in neue Unikate verwandeln. Mit ein wenig Mühe hat man so ein neues Lieblingsstück erschaffen. Auf dem Flohmarkt kann man beim Möbelkauf durch genaues Hinsehen und mit Ausdauer durchaus fündig werden. Aber Achtung: der Sinn des Flohmarkt – Besuchs ist es nicht, noch mehr von dem Zeug anzusammeln, das sich bereits im eigenen Keller stapelt! Auch wenn es noch so günstig scheint. Außerdem vor dem Kauf immer auf die Qualität achten. Was billig wirkt oder unreparierbar kaputt ist, kann ruhig liegen bleiben.