Wohntrend-Design

Aktuelle Wohntrends & Interior Design

Wohnen im Stile des Barock

Von am 22. März 2013

Barock ist für viele ein Begriff und wird oftmals mit Frankreich verbunden. Dabei gehört Barock auch heute noch in viele Wohnzimmer. Möbel im Barock-Stil sind sehr beliebt und geben dem jeweiligen Zimmer immer das gewisse Etwas. Dabei können Möbel im zeitlosen Stil in allen Zimmern verwendet werden. Jedoch sollte darauf geachtet werden, dass dies nicht zu übertrieben aussieht. Lieber ein Highlight mit diesem Design schaffen, anstatt alles zu überladen.

Was ist Barock?

Barock Einrichtung ist vor allem für geschwungene Formen, Gold und prunkvoll Verzierte Möbelstücke bekannt. Dabei gibt es Möbel in den verschiedensten Varianten. Vom Kabinett bis zum Sessel ist alles dabei und jeder kann diesen Wohntrends nachgehen. Die Stilepoche von Barock-Möbel stammt aus dem 1600 bis 1700 Jahrhundert. Natürlich können die meisten Barock-Liebhaber heute nur nachgebaute Möbelstücke verwenden. Aber auch diese können einen besonderen Glanz in die eigenen vier Wände bringen. Es gibt einige Anzeichen, woran man sofort den barocken Stil erkennt und dieser kann auch dabei helfen, das eigene Zuhause einzurichten. Besonders beliebt sind reich verzierte Kabinette, die gerade im Schlafzimmer für einen wahren Blickfang sorgen. Aber auch Kommoden mit dunklen Schildpatt und Messing ist ein typisches Anzeichen für Barock. Etwas rustikaler geht es mit Eichentruhen von sich, die mit feinem Schnitzwerk verziert sind und meist glänzende Beschläge aufweist. Ganz charakteristisch ist dabei die geschwungene Form. Diese kommt auch in eher rustikalen Stücken zum Vorschein. Dazu wird noch üppiges Dekor verwendet, sowie reichliche Verzierungen. Die beliebtesten Motive sind Ranken, Blüten und Figuren aus der Mythologie. Oftmals werden satte Farben verwendet. Auch ein schicker Wandteppich kann den Barock-Stil unterstreichen. Möchte man mehr investieren, dann ist Marmor, Halbedelsteine oder Polsterungen aus Samt und Seide ein Muss.

Den perfekten Stil finden

Ein Zimmer im Barock-Stil einrichten, ist nicht immer so einfach. Am besten sollte man sich schon vorher etwas mit der Materie auseinandersetzen. Bei Barock muss nicht alles aus Gold sein, Glänzen und Wertvoll aussehen. Auch schon kleine Details an Sesseln, Kommoden und Schränken können auf die Barockzeit hinweisen. Dabei kann man sich die Vorbilder wie Schloss Versailles bei Paris, Schloss Belvedere in Wien oder die Würzburger Residenz zu Herzen nehmen.

Alt und doch Modern, der Vintage Look

Von am 30. Januar 2013

Der Vintage Look

Den Begriff “Vintage Look” hört man in der letzten Zeit immer wieder. Leider wissen viele gar nicht, was genau das bedeutet und wofür es steht. Vintage Look ist eine Designrichtung, die sich auf viele verschiedene Dinge bezieht. So gibt es beispielsweise Klamotten und Möbel im Vintage Look. Dieses Design lässt die Gegenstände retro wirken. Meist wird Bezug genommen auf den Stil der 1930er bis 1970er Jahre, der überall weltweit berühmt und beliebt ist. Und gerade deswegen kommt dieser Stil jetzt zurück. Man mag Dinge, die entweder wirklich aus dieser Zeit stammen, oder die so aussehen, als wären sie aus dieser Zeit. Hier gibt es viel Spielraum.

brodtcast – Fotolia

Der Vintage Look bei Möbeln

Wie oben bereits beschrieben, ist der Vintage Look vor allem berühmt bei Möbeln. Immer mehr Menschen legen sich Retro-Möbel zu und in Bereich des Wohnens ist dem Stil hier keine Grenze gesetzt.

Wo kriegt man Vintage Look Möbel her?

Bei der Einrichtung der Wohnung im Vintage Stil ist darauf zu achten, dass alles stimmig ist. Man sollte sich daher vorher überlegen, ob man eher neue Möbel möchte, die nach Vintage aussehen oder die Originale aus dieser Zeit. Vor allem die gebrauchten Originale sind besonders beliebt. Ist man sich hierüber klar, kann man auf die Suche nach den schönen Einzelstücken gehen. Viele schöne Stücke findet man bei Antiquitätenhändlern oder auf Trödelmärkten. Besonders auf solchen Märkten sind die Möbel meist auch bezahlbar, sodass man sich auch mit einem kleineren Geldbeutel den Vintage Look leisten kann.

Besonders gestiegen ist in der letzten Zeit das Interesse an solchen Möbeln im Internet. So kann man auch gebrauchte Möbel online ersteigern. Diese kann man dann meist selber abholen oder – je nach Absprache – werden sie auch geliefert.

Was sind Merkmale des Vintage Looks?

Vintage Möbel aus den 1930er bis 1970er Jahren sind zumeist sehr stabil und bestehen oft aus Massivholz. Dies bedeutet, dass die Möbel auch lange halten und man sich gut und gerne auch gebrauchte Möbel kaufen kann. Durch gebrauchte Möbel, die vielleicht auch etwas “used” aussehen, wird der Einrichtung ein ganz besonders charmanter Stil verliehen.

Das Arbeitszimmer – so richtet man es optimal ein

Von am 22. Januar 2013

Das Arbeitszimmer ist oft das Stiefkind der Wohnung. Dabei lohnt es sich gerade hier, der Einrichtung etwas mehr Beachtung zu schenken. Geht doch die Arbeit in einer aufgeräumten, schönen Umgebung nicht nur leichter von der Hand, sie macht auch viel mehr Spaß. Und zwar ganz gleich, ob man dort seinen Beruf ausübt, für das Studium arbeitet oder “nur” den alltäglichen Kleinkram erledigt, wie Rechnungen zu bezahlen oder die Steuererklärung zu machen.

(CC BY 2.0) by elschy – flickr.com

Wer seinen Arbeitsplatz zuhause neu einrichtet, hat heutzutage eine Menge Möglichkeiten. Und jedem, der sich zuhause nicht mit Dingen umgeben möchte, die jeder hat, sei hier das Internetshopping, wie beispielsweise im Reuter Shop für Möbel und Wohnen ans Herz gelegt – denn hier kann man sich aus hunderten designstarken Teilen seine Büroeinrichtung so zusammenstellen, wie es einem gefällt. Und sich dann alles direkt nach Hause liefern lassen. Vom Schreibtisch bis zur Lampe, vom Drehstuhl bis zur Ablage und vom Rollcontainer bis zur Magnettafel.

Und wenn man alles hat – wie richtet man sich dann sein Büro optimal ein? Ganz einfach: Man wählt zuerst den Platz für das Wichtigste: den Schreibtisch. Dieser sollte möglichst hell stehen, allerdings sollte das Licht nicht in den Monitor scheinen. Anschließend platziert man alles drumerherum, und zwar nach Wichtigkeit. Was man häufiger braucht, kommt näher an den Schreibtisch, was weniger häufig gebraucht wird, weiter weg. Was dies im Einzelnen ist, ist ganz individuell. So braucht der eine ständig seinen Drucker, der nächste seine Hängeregister und für den dritten sollte die Kaffeemaschine immer greifbar sein. Wichtig ist, dass die Dinge um einen herum hilfreich sind und nicht bei der Arbeit stören.

Apropos hilfreich… zum Schluss noch ein Tipp für alle, die sich nur ungern zu Büroarbeiten aufraffen: Gönnen Sie sich eine gute Büroausstattung. Denn selbst ungeliebte Arbeiten machen mehr Spaß, wenn man sich ganz auf die Sache konzentrieren kann und sich nicht nebenbei noch über quietschende Schubladen, einen unbequemen Stuhl oder einen klemmenden Locher ärgern muss. Schauen Sie einfach mal in einem großen Internetkaufhaus, wie dem Reuter Onlineshop vorbei, stöbern Sie durch die Abteilung “Büro” und besorgen Sie sich die Dinge, die aus Ihrem Arbeitsplatz einen schönen Teil Ihres Zuhauses machen.

Möbel aus Teakholz im Trend

Von am 31. August 2012

Wenn die Tage wieder länger und wärmer werden und es einen wieder nach draußen auf die Terrasse oder den Balkon in die Sonne zieht, stellt sich auch wieder die Frage: Wo sind die Sommerstühle und -tische während des Winters verstaut gewesen? Und wenn man sie dann mühsam aus dem Keller ans Tageslicht gebracht hat, stellt man vielleicht fest, dass es mal wieder Zeit für frischen Wind beim Thema Gartenmöbel wäre und an der Zeit, sich etwas neues zu gönnen.

dandesign86 – Fotolia

Beim Aussuchen neuer Stühle, dürfte diese Saison die Wahl nicht schwer fallen: Stühle aus Teakholz sind stark im Trend und punkten nicht nur durch ihre Optik! Das sehr robuste Holz, das aus Asien zu uns importiert wird, hat aufgrund bestimmter Inhaltsstoffe, die Insekten und Pilze fern hält eine sehr hohe Lebensdauer. Aufgrund eins natürlich bedingten, sehr hohen Kautschukanteils, ist es im Vergleich zu anderen Holzarten sehr wasserabweisend und verzeiht den einen oder anderen Schauer, den es im Freien abbekommt. Da das Holz von Natur aus auch verschiedene ätherische Öle in sich trägt, ist es sehr wetterfest. Meist wird es deshalb auch nicht lackiert, sondern nur zusätzlich eingeölt, was die Wetterfestigkeit im Freien nochmals erhöht.

Stühle aus Teakholz sind aber nicht nur auf der Terrasse oder auf dem Balkon ein Blickfang, sondern machen sich auch gut in der Küche oder im Esszimmer. Der natürliche sanfte Braunton entspricht der momentanen Einrichtungsmode im Holz design. Teakholz lässt sich aber nicht nur im aktuellen Safari-Style kombinieren, sondern passt sich in fast jeden Einrichtungsstil problemlos ein. Dank des schlichten Designs der aktuellen Möbel, können Sie auch sicher gehen, dass sich die Investition in hochwertige Teakholzmöbel lohnen wird, da sie geradezu zeitlos sind! Außerdem tragen Sie, indem Sie Möbel aus wertvollem Holz und nicht aus Plastik kaufen, zum nachhaltigen Handeln bei und werden, wenn Sie die Stühle pfleglich behandeln, jahrelang Freude an ihnen haben.

Das Bett ist das Zentrum

Von am 10. Juli 2012

Gesunder Schlaf ist das A und O
In der heutigen Zeit, die von Stress und Hektik geprägt ist, ist besonders der Schlaf eines Menschen sehr wichtig. In der täglichen Schlafphase sammelt der menschliche Körper wieder Kräfte, die er für den folgenden Tag braucht und verarbeitet verschiedene Situationen, die während des Tages passiert sind. Gemütlich und gesund schlafen ist somit sehr wichtig, um jeden Tag wieder neu bei Kräften zu sein und um für die Herausforderungen des Alltags gut vorbereitet zu sein.

(CC BY 2.0) von Auswandern Malaysia via flickr.com

Angebote vergleichen

Wenn man einen gesunden Schlaf möchte, ist die Wahl des richtigen Bettes besonders wichtig. Hierbei hat man verschiedene Möglichkeiten, sich ein geeignetes Produkt zu beschaffen. Man kann z. B. in den stationären Einzelhandel gehen und sich vor Ort über die Angebote informieren und diese auch gleich testen. Dort kann man sich durch geschultes Personal beraten lassen und Fragen, die aufkommen, werden sofort durch die Angestellten beantwortet, sodass keine Informationsdefizite entstehen können.
Des Weiteren kann man ein Bett auch online einkaufen. Verschiedene Onlineshops im Internet bieten dem Käufer ein sehr großes Angebot. Hier kann der Interessierte vor allem verschiedene Preise und Qualitätsstufen vergleichen. Somit kann man ohne viel Zeit und Stress viele verschiedene Informationen einholen und das beste Objekt kaufen. Hierbei besteht auch die Möglichkeit, sich das Bett bequem und einfach nach Hause schicken zu lassen. Man benötigt somit kein Auto und ist nicht mit dem Transport des Bettes beschäftigt. Der Kauf eines Bettes im Word Wide Web bietet somit für den Käufer eine Vielzahl an Vorteilen. Dadurch nehmen Onlinekäufe in diesem Bereich immer mehr zu und gewinnen stetig an Beliebtheit durch die Kunden.

Finger weg von Schnäppchen

Natürlich will jeder Mensch heutzutage Geld sparen und möglichst viele Dinge zu einem möglichst geringen Preis erhalten. Doch beim Kauf eines Bettes sollte man einmal etwas mehr Geld investieren. Ein Bett ist ein Gegenstand, den man sich nicht so oft im Leben kauft. Da dieser täglich benutzt wird, sollte auch ausreichend Geld in passende Qualität des Produktes investiert werden, damit man danach keine unangenehmen Überraschungen damit hat. Die Qualität kommt hierbei also vor dem Preis und sollte intensive Beachtung finden.