Wohntrend-Design

Aktuelle Wohntrends & Interior Design

Alte Möbeleinzelstücke

Von am 8. Oktober 2012

Ist auch bei Ihnen die Zeit für eine Renovierung gekommen? Dann sollten Sie unbedingt die Renovierungsarbeiten dazu nutzen, um aus Ihren alten langweiligen Möbelstücken echte Unikate zu zaubern. Aber auch der Hintergrund für die Unikate sollte einmalig sein, sodass Sie behaupten können, dass nicht nur Ihre Einrichtung ein wahres Einzelstück ist, sondern auch der Hintergrund an der Wand. Um dieses Ziel zu erreichen benötigen Sie nur wenige Hilfsmittel. Mit Farben, Pinsel und Schmirgelpapier können Sie aus Ihren Schränken wunderschöne und zudem auch farbenfrohe Möbelstücke zaubern.

(CC BY 2.0) by Lightsurgery – flickr.com

Dazu müssen Sie mit dem Schmirgelpapier die Oberflächen der Schränke an rauen, damit die Farbe später auch haften kann. Anschließend werden die Schränke mit dem Pinsel angemalt und bei Bedarf auch mit einer Tupf-Technik verschönert, welche man vielleicht schon aus vergangenen Malerarbeiten kennt. Wenn alles getrocknet ist kommt der nächste Schritt. Diesen Schritt kann man nämlich dazu nutzen, um zum Beispiel Muscheln an das Möbelstück zu kleben. Eine Alternative zu Muscheln wäre die Verzierung mit verschiedene Stoffen. Diese sorgen nicht nur für ein elegantes Aussehen des Möbelstücks, sondern auch für eine angenehmeres Gefühl bei Berührungen mit dem Möbelstück. Im Prinzip kann man sagen, dass man alles mögliche an Dekorationsartikeln auch zur Verschönerung von Möbelstücken verwenden kann. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt, sodass man sich bei der Renovierung der alten Möbelstücke so richtig austoben kann.

Als nächstes kommt der Hintergrund. Aber wie kann man die Wand passend zum Möbelstück renovieren bzw. dekorieren? Dieser Schritt ist ebenfalls sehr einfach und kann auch mit den zuvor verwendeten Materialien durchgeführt werden. Wenn Ihnen die Tupf-Technik gefallen hat, dann sollten Sie diese auch für die Verschönerung der Wand anwenden. Am besten eignen sich dazu leichte dezente Farben, welche nicht zu dunkel sein sollten. Auch sollte man darauf achten, dass die Wand nicht mit zu viel Farbe betupft wird, da die Tupf-Technik ansonsten nicht mehr ihrer volle Wirkung entfalten kann.
Diese Seite merken: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Print
  • Technorati
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Google Bookmarks
  • Linkarchiv
  • Linkarena
  • seekXL

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar