Wohntrend-Design

Aktuelle Wohntrends & Interior Design

Archiv für den Monat Mai 2012

Kinderzimmer einrichten

Von am 28. Mai 2012

Die eigenen vier Wände im Jugendzimmer werden von den meisten Menschen mit sehr viel Aufwand und Leidenschaft gestaltet und eingerichtet. Schließlich will man sich hier nicht nur wohlfühlen, sondern nach einem langen, anstrengenden Tag auch einen Rückzugsort vorfinden, an dem man abschalten und seine Sorgen vergessen, oder mit Freunden verbringen kann. Einen ganz entscheidenden Einfluss bei der Wahl des Mobiliars haben der individuelle Geschmack und die Persönlichkeit des Käufers. So spiegeln sich nicht selten bestimmte Charaktereigenschaften in den Einrichtungsgegenständen wider und zeigen beispielsweise, ob man ein pragmatischer oder romantischer Typ ist.

Eine große Auswahl an diversen Einrichtungsgegenständen findet man man am besten auf der Webseite vieler Möbelhäuser oder Online-Shops.

Über die Startseite gelangt man zu den verschiedenen Kategorien, die wiederum in weitere Unterkategorien unterteilt sind, um ein gezieltes Suchen bestimmter Produkte zu erleichtern. Nahezu jedes Modell ist nicht nur in unterschiedlichen Größen, sondern auch Farben und Materialien bestellbar, so dass dieses dem eigenen Einrichtungsstil optimal angepasst werden kann. Besonders reich bestückt ist die Kategorie der Lederstühle, die eine Vielzahl an Produkten aus Rindsleder und Kunstleder präsentiert. Ob man nun die klassische Lederstuhl Variante mit hölzernen Beinen bevorzugt, einen modernen Freischwinger mit Edelstahlkomponenten oder einen praktikabel einsetzbaren Stapelstuhl mit Kunstlederbezug, Liebhaber dieser Sitzgelegenheiten werden hier mit Sicherheit fündig werden.

Klickt man nun auf das „Objekt der Begierde“ erhält man neben ausführlichen Informationen auch in der Regel Empfehlungen zu passenden Produkten aus dem Sortiment finden Sie hier, ebenso wie aktuelle Kundenbewertungen zum jeweiligen Modell, welche bei einer möglichen Kaufentscheidung helfen können. Besonders interessant für Sparfüchse oder all diejenigen, die ein Produkt gleich in größeren Mengen bestellen wollen: einiger  der Onlineshops bieten ihren Kunden die Möglichkeit, selbst einen Preisvorschlag via Onlineformular einzusenden oder sich über eventuelle Rabatte zu informieren. So kann nicht nur das Möbelstück selbst individuell konfiguriert werden, sondern auch sein Preis!

Modern-Design und Gemütlichkeit, ein Widerspruch?

Von am 24. Mai 2012

Wenn es um die individuelle Einrichtung des eigenen Hauses, oder der eigenen Wohnung geht, gehen die Meinungen oft auseinander. Viele verschiedene Möbelhäuser spezialisieren sich auf ganz bestimmte Arten der Einrichtung und beeinflussen somit die Vorstellungen der Kunden, wie das eigene Heim gestaltet werden könnte.
Ob Designmöbel oder gemütliche Sessel, im Endeffekt ist jeder Stil vertreten. Doch auf Grund der großen Auswahl, an verschiedenen Möbelsorten, stehen Kunden oft vor der Entscheidung, ob vermehrt auf Design, oder Gemütlichkeit geachtet werden sollte.

Modernes Design kombiniert mit Gemütlichkeit

(CC BY 2.0) by DAVINCI Haus via flickr.com

Bei einem kurzen Blick in die Geschichte, verändert der Begriff “zu Hause” seine Bedeutung immer wieder. Vor einigen Jahren noch war die Wohnung ein privater Rückzugsort, der ganz nach den eigenen Bedürfnissen eingerichtet werden konnte. Zu dieser Zeit wurde vermehrt auf Gemütlichkeit geachtet, ein Schutzmechanismus, gegen die harte Arbeitswelt. Heute jedoch ist das eigene Haus, oder die Wohnung nicht nur ein Rückzugs- und Wohnort. Soziale Events und Geschäftsessen sind ebenso Teil des eigenen Heimes. Somit muss dieses auch eine repräsentative Rolle nach außen spielen können, was den Stil der Möbel stark verändert. Beim Einrichten wird vermehrt auf Design und Eleganz geachtet. Jedoch wäre es ein Fehler, die Begriffe “Design” und “Gemütlichkeit” in einen Widerspruch zu stellen.

Designmöbel und ein schicker Einrichtungsstil beziehen sich nicht nur auf Preise und wertvolle Produkte. Ebenso wichtig ist der Charme, den eine Wohnung auszeichnen sollte. Wenn die Farben an der Wand mit denen der Möbel im Einklang stehen und versteckte LED-Lampen dem Raum ein wärmendes und zugleich stilvolles Licht spenden, leben Gemütlichkeit und Design in perfekter Symbiose.

Sinn und Zweck einer eigenen Wohnung ist es, sich wohl zu fühlen, unabhängig von der Vorstellung modernen Designs oder Gemütlichkeit. Letztendlich muss jeder seine Wohnung oder sein Haus nach seinen Vorstellungen selbst “designen”, um sich entsprechend wohl zu fühlen. In einem solchen Falle sind Design und Gemütlichkeit kein Widerspruch, sondern gehen Hand in Hand miteinander.

Das Internet bietet viele Möglichkeiten, sich virtuell seine Traumwohnung zu gestalten und seine konkreten Vorstellungen von Design und Gemütlichkeit anzupassen. Im Endeffekt sind alle Einrichtungsstile subjektive Vorstellungen, weshalb sich Eleganz, Design, Gemütlichkeit und so weiter, nicht im Wege stehen müssen, sondern sich gut ergänzen.

Individualität auch beim Hausbau – Der neue Trend

Von am 19. Mai 2012

Wenn Bauherren und –damen sich für ein Bausatzhaus entscheiden, geschieht dies nicht unbedingt nur aus dem Grund, durch Eigenleistung mehr finanzielle Recourcen für andere Projekte freizusetzen, sondern auch, um dem Bauprojekt seinen ganz eigenen Stil zu geben. Welch ein Gefühl, wenn man nach Abschluss aller Baumaßnahmen zurückblicken und sagen kann, dass man das Haus selbst erschaffen hat!
Sicherlich werden Freunde und Bekannte von einem solchen Projekt abraten. Doch ist es wirklich so schwierig, ein Haus selbst zu bauen? Entscheidet man sich dafür, ein Haus in Eigenleistung entstehen zu lassen, erhält man fachkundige Unterstützung, durch die gewährleistet wird, dass die Mauern nicht krumm und schief oder die Fenster letztendlich falsch eingesetzt werden. Selbstverständlich ist dies eine große Herausforderung, doch setzt man sich genügend kleine Ziele auf dem Weg, sind diese einfacher zu realisieren.

CC (BY, SA) by ~konny via flickr.com

Bevor man mit dem Hausbau beginnt, zieht man geeignete Spezialisten zu Rate. So trifft man sich mit dem Architekten, um das Konzept zu erarbeiten und sich ein genaues Bild von dem zu machen, was man letztendlich erschaffen möchte. Trotzdem das Haus in Eigenleistung gebaut werden soll, bespricht man sich auch mit den Firmen, die ein solches Bausatzhaus ermöglichen. Die Beratung schließt sowohl z.B. die Hilfe bei der Baugenehmigung ein als auch die kompetente Unterstützung auf der Baustelle. Hier ist der Hersteller vor Ort und gewährleistet eine reibungslose Organisation und Betreuung. So verliert man seine Ziele nicht aus den Augen und kann das Haus in dem Zeitraum fertigstellen, den man dafür eingeplant hat.
Wenn dann noch die Außenanlage, der Garten und vielleicht noch ein kleiner Teich den eigenen Vorstellungen perfekt entsprechen, steht dem Genuss dieser tollen Eigenleistung nichts mehr im Wege. Nun kann man auf der Terrasse sitzen, ins Grüne schauen und bei einem Glas Rotwein und Kerzenlicht den lauen Sommerabend genießen. Weiterführende Informationen zu diesem Thema können Sie unter www.immobilienscout24.de/de/bauen/hausbau/bausatzhaus/index.jsp finden.