Wohntrend-Design

Aktuelle Wohntrends & Interior Design

Ungewöhnliche Möbelmaterialien: Beton – Ein Designwerkstoff mit nachhaltigem Effekt

Von am 31. Oktober 2010

Foto: Uwe-Jens Kahl/pixelio.de

Etwas Einzigartiges im Möbelbereich sind Materialien, welche eigentlich gar nicht dafür vorgesehen sind. Zumindest, laut Meinung zahlreicher Menschen. Doch ist dies für Möbeldesigner keineswegs ein Hindernis, um damit zu experimentieren. Zumal viele beeindruckende Möbelstücke aus dem Ideenreichtum und der Unkonventionalität kreativer und extrovertierter Designer resultieren. Auf diese Weise entstehen Möbel aus so manch ungewöhnlichem Material, wie etwa Beton.

High-Tec-Beton in warmen Tönen

Richtig. Beton. Die gute alte Wasser-Zement-Gestein-Mischung. Möbeldesigner verwenden für ihre Kreationen hingegen sogenannten High-Tec-Beton, der noch einmal um ein vielfaches schwerer als Standard-Baubeton ist, und somit noch zusätzlich wesentlich robuster. Beton genießt die Eigenschaften im Allgemeinen robust und äußerst tragfähig zu sein, weshalb er den meisten Menschen aus der Architektur bekannt ist. Doch auch im Möbelsegment genießt das Material mittlerweile Kultstatus und liegt auf der Beliebtheitsskala weit oben. Vor allem im Küchenbereich wird Beton bevorzugt eingesetzt. Aber auch vor Wohn-, Bad- und Essbereichen im Allgemeinen macht Beton keinen Halt. Längst kann man Assoziationen mit grauen und kalt wirkenden Hochhaus-Betonhäusern und kahlen Mauern verwerfen. Beton lässt sich herrlich in warme Farben kleiden und so außergewöhnliche Akzente setzen. Besonders rötliche, gelbliche oder auch bräunlich-beigefarbene Töne harmonieren perfekt mit dem schweren Material.

Sinn für modernes Design

Den Gestaltungsmöglichkeiten von Beton sind kaum Grenzen gesetzt, da sich das Gemisch in alle erdenklichen Formen gießen lässt. Kombiniert mit Holzelementen wirkt der Baustoff faszinierend edel und wohnlich und sorgt für ein kontrastreiches Ambiente. Der meist groben Oberfläche von Beton kann man problemlos entgegenwirken. Das Material lässt sich nämlich wunderbar nachbehandeln, schleifen und polieren, und so zu einer äußerst feinen und glatten Oberfläche verhelfen. Im Innenbereich eingesetzt, beweist man mit Betonmöbeln einen eindeutigen Sinn für modernes Design. Doch es ist auch Vorsicht geboten. Nicht für jedes Haus oder jede Wohnung ist der Einsatz dieses seltenen Möbelmaterials geeignet, da in jedem Fall davon abhängt, wie tragfähig der Raumboden ist. Ein Statiker kann hier jedoch weiterhelfen. Wer sich für Betonmöbel entscheidet sollte zudem wissen, dass ein schneller Umzug hiermit kaum möglich ist. Denn das schwere Material, so robust und tragfähig es auch ist, bleibt für einen einfachen Umzugshelfer jedoch relativ tragunfähig. Hier bedarf es schon einiger Vorbereitung und vieler Hilfsmittel, um Beton von A nach B zu wuchten. Ein Material eben, mit dem man eher auf Nachhaltigkeit setzt.

Diese Seite merken: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Print
  • Technorati
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Google Bookmarks
  • Linkarchiv
  • Linkarena
  • seekXL

Ähnliche Beiträge

  • nicht gefunden

Kommentare geschlossen.